How to be Single

28. April 2016

Wer hätte gedacht, dass es hier doch so schnell weiter geht? Mein Kinobesuch am Mittwochabend verlief etwas anders als geplant. Ursprünglich wäre ich an Gods of Egypt interessiert gewesen, doch meine Begleitung gab ihr Votum für den betreffenden Film ab. Als Single mit langjähriger Berufserfahrung dachte ich mir aber, mal schauen was die zu bieten haben und wer weiß, vielleicht kann man sich ja hier und da noch was abschauen? Erwartet habe ich, nicht zuletzt dank Rebel Wilson, eine typische klamauk Komödie, mit Holzhammerhumor wie es beispielsweise bei Brautalarm der Fall war. Dem war zum Glück nicht so.

How to be Single erzählt die Geschichten von Alice (Dakota Johnson) die mit ihrem Freund Josh (Nicholas Braun) eine Pause eingelegt hat um sich selbst zu finden, Robin (Rebel Wilson) die als trinkfester Tanzhase jede Party und nahezu jeden One Night Stand mit nimmt, Meg (Leslie Mann) die als erfolgreiche Ärztin ohne Mann einen Kinderwunsch entwickelt, Lucy (Alison Brie) die über einen selbst entwickelten Algorithmus versucht ihren Traumprinzen beim Online Dating zu finden und Tom (Anders Holm) der als Barkeeper den gemeinsamen Schnittpunkt für alle darstellt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Stoffca.de joins The Scurvy Nerds

27. April 2016

The Scurvy Nerds


Erst mal vorweg, ob das hier mein letzter Beitrag auf Stoffca.de ist, wird sich noch zeigen. Wie ihr aber sicherlich bereits bemerkt habt, hat sich auf meinem Blog seit gefühlten Ewigkeiten wieder nichts getan. Mir fehlte die Zeit, Muße und vor allem Lust hier aktiv zu werden und vor allem zu bleiben. Die Jungs von The Scurvy Nerds traten nun aber an mich heran und fragten, ob ich nicht der offensichtlich an Vitaminmangel leidenden Crew beitreten möchte.

Wie ihr euch nun sicherlich denken könnt nahm ich an. Nicht nur, dass ich dort in einem Team agieren werde und nicht mehr als Einzelkämpfer fungieren muss hat mein Interesse geweckt, nein auch die Tatsache, dass ich durch diese Gelegenheit meine geistigen Ergüssen einem größeren Publikum präsentieren kann als zuvor war ein zusätzliches, Ego förderndes Schmankerl.

Muss Stoffca.de deswegen sterben? Ich glaube nicht, ich weiß es aber auch nicht. Die Scurvy Nerds behandeln mehr oder minder die selben Themen, die ich auch hier im Fokus hatte. Wenn es hier in Zukunft also weiter geht, dann wohl eher mit persönlichen Einträgen oder Themen, die bei den Nerds keinen Platz finden.

Schaut euch die Seite einfach mal an, lasst ein Like da, kommentiert fleißig und gebt uns Anregungen.

Silvester Alone

31. Dezember 2014


Jedes Jahr nach Weihnachten stellen sich viele die Frage, wie sie so laut und besoffen wie möglich ins neue Jahr starten können. Es soll Menschen geben, die sich Jahr für Jahr auf die verzweifelte Suche nach der immer besseren Party begeben. Immer höher, immer weiter, immer lauter, immer besser, sangen schon die Ärzte, doch irgendwann hat jeder sein persönliches Limit, bedingt durch Freunde, Familie und die eigenen finanziellen Mittel erreicht und dieses Limit gilt es dann, meist durch exzessives Verhalten, irgendwie zu überwinden oder zumindest auszublenden.

Ich persönlich habe mich von diesen Belangen, zumindest was das Party machen an Silvester angeht, schon vor Jahren los gesagt. Ehrlich gesagt habe ich noch nie einen Jahreswechsel auf einer Silvesterparty verbracht. Diesen Beitrag weiterlesen »

Amazon erhöht Versandkostenschwelle

14. August 2014

Ich gebe einfach mal die Info weiter, die mich gerade von Amazon.de erreichte.

Amazon hat die Schwelle für die versandkostenfreie Lieferung von 20 auf 29 Euro angepasst. Die Lieferung von Büchern und die Versandkosten selbst bleiben von dieser Änderung unberührt. Dies ist die erste Änderung unserer Versandkostenschwelle seit über zwölf Jahren während dieser Zeit haben wir unser Angebot an Produkten, die kostenfrei versendet werden, um Millionen von Artikeln in inzwischen über 25 Produktkategorien erweitert.

Das könnte Amazon ggf. den einen oder anderen Kunden kosten, wobei natürlich auch Amazon mit höheren Kosten für Versand und Energie aufkommen muss. In erster Linie dürfte man damit wohl auch versuchen den eigenen Kunden eine Amazon Prime Mitgliedschaft für 49€ im Jahr nahezulegen. Ich für meinen Teil nutze Prime schon seit einigen Jahren und weiß mittlerweile auch die inkludierte Instant Video Flat zu schätzen. Dazu kann man die Mitgliedschaft an bis zu vier weitere Personen übertragen, die dann ebenfalls die Prime Konditionen nutzen können.

Dennoch sollte man sich selbst hinterfragen und überlegen, ob man wirklich alles online kaufen sollte und nicht auch mal den Händler um die Ecke unterstützt. Ich selbst habe für mich einen brauchbaren Mittelweg gefunden. Ob und wenn ja, wie die neue Versandkostenschwelle sich wirklich auf den Umsatz bei Amazon auswirkt, werden wir wohl nie erfahren, die Aufgabe der Tiefpreisgaranatie vor ein paar Jahren war zumindest auch nicht der prophezeite Untergang des amerikanischen Riesen.

EA Access

30. Juli 2014


Playstation+ machts vor, Games with Gold machts nach und nun will auch noch EA mit mischen. Wovon ich rede? Spiele Abos auf Konsolen um den Gamern für kleines Geld ein großes Angebot zu bescheren. Bei Playstation+ zahlt man beispielsweise 6,99€ für einen Monat, 14,99€ für drei Monate oder 49,99€ für ein Jahr. Dafür bekommt man dann jeden Monat Spiele, für die PS3, die PS4 und die PSVita und kann diese, solange das Abo läuft ohne weitere Kosten spielen. Des Weiteren gibt es exklusive Rabatte und Demos. Microsoft hatte das Konzept nach einiger Zeit aufgegriffen und leicht angepasst für die Xbox360 angeboten. Das Ganze nennt sich hier Games with Gold und ist kein zusätzliches Abo, sondern bereits in der kostenpflichtigen Xbox Live Goldmitgliedschaft enthalten. XBLG gibt es ab 6,99€ für einen Monat, 15,99€ für drei Monate und 59,99€ für ein Jahr. Im Abo sind jeden Monat zwei Spiele für die 360 enthalten, die auch über die Dauer des Abos hinaus noch gespielt werden können. Seit kurzem gibt es Games with Gold auf auch der XboxOne, hier hat man sich jedoch dazu entschlossen, die Spiele, wie bei Sonys Pendant, nur noch über die Dauer des Abbonements frei zu schalten. Zudem gibt es auch hier exklusive Rabatte von bis zu 75% auf ausgewählte Spiele, Add-Ons und Arcade-Games für Goldmitglieder. Diesen Beitrag weiterlesen »